Freitag, 20. April 2012

Und da sind sie

Endlich habe ich einen neuen Kartenleser und jetzt kann ich euch auch glücklicherweise die Ananas-Kokos-Cupcakes zeigen und gleich das Rezept mitgeben.

Gefunden hatte ich das Pina Colada Minicupcakerezept von der Hummingbird bakery, da ich ein totaler Fan von Cocktails und vornehmlich von Pina Colada bin, musste ich es einfach ausprobieren. Und da ich begeistert von den Miniformat war.
Im Endeffekt hat es nicht nach Pina Colada geschmeckt, dafür aber schön Kokosnussig und lecker Ananassig.


Machen wir erstmal den Teig.

Im Orginalrezept werden die Ananasstücke in reduzierten Rum eingelegt, auch wird Dosenananas genommen. Bei meiner ersten Ladung habe ich mich, bis auf das Frosting, noch stark an das Rezept gehalten, der Teig war aber leider nicht so toll.

Bei dem zweiten Versuch habe ich eine frische Ananas genommen und das mit dem Rum weggelassen, war um Längen besser, also würde ich das auch empfehlen.
Auch dachte ich mir bei der ersten Ladung: "Hey pürier doch die Ananas und schütt sie rein!", war auch keine gute Idee.
Es ist einfach fruchtiger und leckerer wenn man so ein Stück Ananas erwischt.

Also für den Teig ist Tatuzitas Empfhelung: Frische Ananas, den Rum vergessen und Finger weg von Pürierstab!

Und jetzt gehts los

- Zucker, Butter, Mehl, Backpulver, Vanillezucker und Salz mit dem Handrührgerät verrühren bis eine sandige Masse entsteht
- Ei und Kokosmilch in einer Extraschale verquirlen und langsam unter den Rest rühren
- 4 Scheiben Ananas (ungefähr eine halbe) in à 8 Stücke schneiden, aufpassen das die Stücke nicht zu groß für die Miniförmchen sind
- In jedes Förmchen ein Stück Ananas legen und mit Teig übergießen.
- Bei 170° (150° Umluft) 12-15 min backen, bzw. zwischendurch einfach mal reinschauen, wenn sie fertig aussehen sind sie meist fertig aber trotzdem mal Stäbchenprobe vorher machen.

Ich habe ein Minimuffinblech benutzt aber auch zwei große Cupcakes gemacht, da ich noch Teig übrig hatte und muss sagen der Teig ist nicht so gut für große geeignet da er einfach zu wenig fluffig ist.

Jetzt gehts ans Frosting, bei dem ich leider keine genauen Angaben machen kann da ich es beim ersten mal einfach frei Schnauze und beim zweiten Mal vergessen hab abzumessen.
- weiche Butter und Puderzucker bei niedriger Geschwindigkeit zu einer Pudrigen Masse (im sinne von, hat sich verbunden) verrühren
- Dann einen großen Schluck Kokosmilch unterrühren und solange Kokosflocken unterrühren bis es halbwegs Frostingtauglich ist. Bei mir ist es von vornherein noch sehr weich da ich immer geschmolzene Butter benutzte, also erstmal für ne viertel stunde in den Kühlschrank dann aufschlagen. Einfach solange bis entwededer eure Zutaten alle sind oder ihr es Kokosnussig genug findet.

Cupcakes aus dem Ofen holen abkühlen lassen und ganieren, fertig.
Ich fand sie super lecker und ich glaube mit der Meinung war ich nicht alleine wenn ich so sehe wie schnell sie weg waren^^


Rezept für 24-30 Minicupcakes

Teig

140g Zucker
4 Ananasscheiben
40g weiche Butter
120g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1/2 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
120 ml Kokosmilch


Frosting

80g weiche Butter
250g Puderzucker
großer Schluck Kokosmilch
ungefähr 100-200g Kokosflocken